Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mehr

 

Sport- und Freizeit, Spaß am Lernen

JKFV Stuttgart e.V.  aktiv   Mehr

 

 Open Mind - Jugendmedienprojekt

Name des Projekts: „Mit dem richtigen Klick zum Ziel“

Projektzeitraum:

1. März 2011 - 29.02.2013

 

Durch unsere langjährige vielfältige Vereinsarbeit werden wir als Verein durch unsere Mitglieder, Jugendliche sowie, Eltern und Institutionen der mobilen Jugendarbeit dazu angeregt, dieses Angebot insbesondere im Stadtteil Bad Cannstatt bereitzustellen. Oftmals verhindern auf Seiten der türkischstämmigen Eltern Sprachdefizite, Vorbehalte im Umgang mit behördlichen Ämtern sowie Unkenntnis über die gegebenen Möglichkeiten, die Inanspruchnahme von weiterbildenden Angeboten. Unser Verein versteht es seit Jahren durch gruppenspezifische Angebote diese Barrieren zu überwinden und so eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Der Schwerpunkt unseres Angebots wird in Bad Cannstatt liegen. Dieser Stadtteil hat mit 30% den höchsten Anteil von MigrantInnen in der Landeshauptstadt Stuttgart und von den 19.015 arbeitslos (16. Aug.2009) gemeldeten Menschen sind 7374 MigrantInnen. Die hohe Arbeitslosenquote unter Jugendlichen mit Migrationshintergrund, geringe Ausbildungsbeteiligung und die schlechte Schulbildung unter MigrantInnenfamilien führt zwangsweise zur Armut und Ausgrenzung. Die fehlende AusbiMigrationsgeschichten am Neckar

"Migrationsgeschichten am Neckar" Das vorliegende Arbeit will das Wissen zwischen den Zuwanderer-Generationen in der Neckarregion sichtbar machen. Das Projekt möchte die Kulturregion Neckar mit den Geschichten ihrer Migranten bereichern und ihre Regiongeschichte vervollständigen.

Dieses Projekt wird durch:
http://tbn3.google.com/images?q=tbn:hXLPkICC79cktM:http://diegesellschafter.de/img/pool/180x120/projekt/logo_akm_180x120.gif
gefördet.ldung hat sich in den meisten Familien quasi in die dritte Generation "vererbt", denn auch heute können unter den jungen Arbeitslosen mit Migrationshintergrund unter 25 Jahren 64 % keinen Beruf vorweisen.

Zwei Drittel der türkischstämmigen Arbeitnehmer haben keine qualifizierte Ausbildung und der Anteil der Arbeitsstellen für ungelernte Arbeitnehmer sinkt immer weiter. Die geringere Ausbildungsquote ist vor allem auf Sprachdefizite, abweichende Wertvorstellungen, starken Einfluss der Eltern und mangelnde Kenntnisse über das duale Ausbildungssystem zurückzuführen.

Immer noch ist der Großteil von MigrantInnen bei der Jobsuche, beim Bewerbungsschreiben und bei der sinnvollen Nutzung von Medien auf Hilfe von außen angewiesen.

Beim Projekt „Mit dem richtigen Klick zum Ziel“ handelt es sich um eine Maßnahme, die sich zum einen auf bisherige Vereinsressourcen (Wissen und Personal) stützt und hierauf aufbaut. Andererseits stellt das Vorhaben die Möglichkeit dar, das hier zu Grunde gelegte Thema erstmalig intensiv mit den teilnehmenden Jugendlichen und Ihre Eltern gemeinsam zu behandeln und zu gestalten. Mit Qualifizierung wollen wir die unter oben diagnostizierte Hilfebedürftigkeit der Zielgruppe im Umgang mit Medien beim Übergang von der Schule in den Beruf und im Alltag überwinden.

Durch unsere Maßnahme wollen wir die Chancen von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt dadurch verbessern.

Aufgrund der hohen Bedeutung der innerfamiliären Strukturen wollen wir die Eltern in den Prozess der Qualifizierung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund einbeziehen. Jugendlichen soll im Rahmen dieses Projekts die Möglichkeit geboten werden, sich selbst und andere in einer Gruppe zu erleben. Sie können lernen, sich miteinander zu verständigen, Konflikte auszutragen und zu kooperieren.

In dem Wissen um die Einmaligkeit und den Eigenwert jeder einzelnen Person sollen die Jugendlichen lernen, Differenzen auszuhalten und zu tolerieren. Wir wollen so das ehrenamtliche Engagements bei Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund stärken.

Mit:

-       Elterninfoabende:

-       Mentorenausbildung:

-       Trainingsmodule, Leistungen und Angebote für dieTeilnehmerInnen.

-       Betriebsbesuche

 

Projekt ist am 29. Februar 2013 beendet.

 

Gefördert vom

 

Mehr Information dazu: jkfv-stuttgart@gmx.de